GPS Navigation Kompassrose

Topografische Rasterkarten

Für Rasterkarten gibt es deutlich mehr Anbietern als für Vektorkarten. Hauptgrund dürfte die relativ einfache Herstellung der Rasterkarten aus Papierkarten sein: Die Papierkarten werden eingescannt, kalibriert und anschließend in das richtige Format für den Kartenviewer gebracht. Hier existieren allerdings mindestens 5 verschiedene Formate, so dass ein Rasterkarten-fähiger GPS-Empfänger noch lange nicht in der Lage sein muss, die gewünschte Karte auch darstellen zu können. Deswegen findet man Rasterkarten eher auf GPS-PDA's, da man hier passende Kartenviewer beliebig nachinstallieren kann. Auch auf GPS-Handys oder Handys mit Bluetooth-Schnittstelle und GPS-Modul kommen zunehmend topographische Rasterkarten zum Einsatz.

Rasterkarten des Alpenvereins

Die neuen Alpenvereinskarten Digital V3 können entweder zur Tourenplanung am PC und zur Navigation in PDAs verwendet werden. Die PC-Software und PDA-Kartenviewer werden mitgeliefert. In Outdoor GPS-Empfänger lassen sich die Karten leider nicht laden, auch wenn diese einen Viewer für Rasterkarten besitzen sollten.

Rasterkarten des KOMPASS-Verlags

Komplettpakete bestehend aus digitaler Karte von Deutschland, Österreich, Schweiz oder Luxemburg, Kartenviewer mit Routenplaner für den PC und Kartenviewer für PDA's, bietet für den Alpenbereich und darüber hinaus auch der Kompass-Verlag an. Die digitalen Karten können in PDA's mit Windows Mobile 5 oder in Java-Handys geladen werden. Outdoor GPS-Empfänger bleiben leider (bisher) außen vor und müssen sich mit den Tourenplaner-Daten begnügen.

MagicMaps-Rasterkarten

Die Rasterkarten von MagicMaps schließen einen PC-Kartenviewer mit Routenplaner für den PC mit ein, nicht aber den Kartenviewer "MagicMaps2Go" für PDA's oder Smartphones. Dieser muss separat gekauft werden. Die ebenfalls erhältliche Software MagicMaps Scout Endura ermöglicht den Einsatz der Rasterkarten auch auf Lowrance Endura-Geräten.

zurück top UTM-Karten