GPS Navigation Kompassrose

OSM - freie Karten für die Outdoor Navigation

Open Street Map (OSM) - Karten sind frei verfügbar und lassen sich auf vielen kartenfähigen GPS-Empfängern verwenden. Grund genug, Open Street Map hier ein eigenes Kapitel zu widmen:

Open Street Map - Das Projekt

Garmin eTrex Legend HCx mit OSM-Karte
OpenStreetMap-Karte im Garmin eTrex Legend

Das Open Street Map-Projekt wurde bereits 2004 gegründet und stellt weltweite geographische Kartendaten zur Verfügung. Sowohl Erfassung als auch Nutzung der Kartendaten sind offen und erfolgen unentgeltlich. Jeder kann die Kartendaten kostenlos nutzen und auch zur Vervollständigung beitragen, indem er GPS-Tracks von noch fehlenden Wanderwegen oder Straßen auf den OSM-Server hochlädt. Der Name " Open Street Map" suggeriert, dass es sich hierbei ausschließlich um Straßenkarten handelt. Dies stimmt nicht so. Wie eben angedeutet enthalten die Open Street Map - Daten auch Pfade und Wanderwege und darüber hinaus viele weitere touristische Daten, wie zum Beispiel Restaurants, Schutzhütten, Fährverbindungen usw. Die für Bergtouren wichtigen Höhenlinien sind in den Open Street Map -Karten zunächst nicht enthalten, lassen sich aber von Fremdanbietern einbinden.

Vollständigkeit & Nutzbarkeit der OSM-Karten

Dem Endnutzer stellen sich zwei Fragen; Wie vollständig sind die Open Street Map-Karten und wie bekommt man sie in das GPS-Gerät?

Die Beantwortung der ersten Frage hängt stark vom Zielgebiet ab. Für vom Tourismus wenig frequentierte Länder und Gebiete dürfte der Abdeckungsgrad eher dünn sein, ansonsten sind die Open Street Map-Karten unserer Meinung nach gut genug, um auf käufliche Karten verzichten zu können. Dies gilt auch für die Straßennavigation. Die meisten fertigen Open Street Map-Karten sind so kompiliert, dass sie sowohl Auto-Routing als auch die Adressen-Suche unterstützen. Das Straßennetz ist allerdings noch nicht ganz vollständig, insbesondere was kleinere Ortschaften betrifft. Dies kann zu Irritationen führen, wenn man sich vom GPS-Empfänger zum Ziel führen lässt. Manchmal macht man größere Umwege oder man landet auf einem Feldweg, obwohl Straßen zum Ziel vorhanden sind. Insgesamt ist jedoch das Straßennetz in den Open Street Map-Karten vollständig genug, um es sinnvoll nutzen zu können. Positiv überrascht waren wir auch über die Vollständigkeit der Wanderwege in den Alpen und auf La Gomera. Aber auch hier muss der Anwender noch mit einigen Lücken rechnen.

Die Beantwortung der zweiten Frage hängt von der Technik-Affinität des Nutzers ab. Prinzipiell lassen sich Open Street Map-Karten für alle kartenfähigen GPS-Empfänger erzeugen. Dazu müssen die Karten-Rohdaten vom Open Street Map-Server heruntergeladenen, zu einer Karte zusammengestellt und anschließend für das GPS-Gerät kompiliert werden. Für jeden dieser Schritte steht freie Software zur Verfügung, trotzdem ist der Aufwand nicht unerheblich. Je nach GPS-Empfänger können schnell ein paar Wochenenden vergehen, bis man die richtige Karte im Gerät hat. Wer seine Freizeit lieber in der Natur verbringt, für den bleiben nur zwei Alternativen. Man verwendet ausschließlich GPS-Empfänger für die fertig kompilierte OSM-Karten im Internet zum Herunterladen angeboten werden, oder man verzichtet auf OSM-Karten und verwendet nur käufliche Karten. (Ausführlicher zur Auswahl von GPS-Empfängern und -Karten hier.) Das mit Abstand größte Angebot an fertigen OSM-Karten gibt es für kartenfähige Garmin-Empfänger, z.Bsp. Garmin eTrex Legend oder Vista HCx, Garmin Oregon oder Garmin Dakota. Aber auch für Geräte anderer Hersteller, z.Bsp. für die Magellan Triton-Serie, könnte man im Internet fündig werden.

Karten-Installation auf Garmin-Empfängern

Neben der bereits oben erwähnten Variante der Karten-Installation durch direkte Speicherung der fertig erzeugten OSM-Karte im GPS-Empfänger gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten:

  • man installiert die Karten zunächst in Garmin MapSource auf dem PC und installiert die gewünschten Kartenausschnitte mithilfe von MapSource in den GPS-Empfänger oder
  • man schiebt die Kartenausschnitte oder Karten mithilfe einer freien Software in den GPS-Empfänger.

Diese beiden Varianten sind aufwendiger, bieten aber auch Vorteile. Insbesondere in GPS-Empfänger mit kleinem internen Speicher passen fertige OSM-Karten aufgrund der Größe nicht hinein. Hier gibt keine andere Wahl und man muss sich auf kleinere Kartenausschnitte beschränken. Die erste Variante bietet zudem den Vorteil, dass man die Karte zusätzlich zur Routenplanung auf dem PC nutzen und auch das Auto-Routing am PC ausprobieren kann.

Die schnellste und einfachste Variante ist jedoch die direkte Speicherung der fertigen Open Street Map-Karte auf der SD- oder µSD-Speicherkarte des GPS-Empfängers. Hier muss die heruntergeladene Karte nur entpackt und in den Garmin-Ordner auf der/die Speicherkarte kopiert werden, z.Bsp.:G:\Garmin\gmapsupp.img  ("G" je nach USB-Laufwerkszuordnung verschieden). Die Karte besteht aus einem einzigen File, welches jedoch mit mehreren Gigabyte recht groß sein kann.

Einige Empfehlungen

Eine vollständige Liste von Open Street Map-Karten für Garmin-Geräte ist hier zu finden:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/OSM_Map_On_Garmin/Download 

Für viele Länder oder Gebiete stehen mehrere und zudem unterschiedliche Karten zur Auswahl. Einige Karten haben zusätzlich Höhenlinien integriert, andere sind für spezielle Anwendungen optimiert, zum Beispiel zum Bergwandern oder Mountainbiken oder für die Verwendung in älteren GPS-Empfängern.
Wir haben natürlich nicht alle Karten getestet, hier eine Auswahl von Karten die wir besonders gut fanden. Alle Karten unterstützen Auto-Routing und enthalten auch Pfade und Wanderwege. Die mit dem Garmin eTrex Legend HCx aufgenommen Screenshots zeigen jeweils die gleichen Kartenausschnitte am Funtensee und in München. Der Detaillierungsgrad lässt sich bei allen Karten einstellen.


OSM Europa-Karte von Computerteddy:

OSM Computerteddy Funtensee OSM Computerteddy München

Die Europa-Karte von Computerteddy umfasst Gesamt-Europa und ist bzw. war so optimiert, dass sie auch auf älteren GPS-Empfängern reibungslos funktioniert. Zumindest als Backup-Karte sollte man diese Karte in Europa immer dabei haben.


Update 2013: Die Computerteddy-Europakarte besteht aufgrund des enormen Größenzuwachses mittlerweile aus zwei Teilen und ist somit nicht mehr für ältere Garmin-Geräte (z.Bsp Garmin eTrex Legend/Vista HCx) geeignet. Gegebenenfalls weicht man hier auf die Deutschlandkarte von Computerteddy aus.

All-In-One Europakarte:

OSM AIO Funtensee OSM AIO München

Die All-In-One Europakarte hat zusätzlich Höhenlinien integriert, welche für Ausflüge in die Berge wichtig sind. Wir wissen nicht, ob es an unserem GPS-Empfänger liegt oder an Kompilierungsproblemen der Karte, jedenfalls werden auf unserem Gerät einige Straßen nicht richtig dargestellt. Wir können die AIO-Karte deshalb zur Zeit nur eingeschränkt empfehlen. Möglicherweise wurden die Fehler aber inzwischen behoben.
Update 2013:
Die AIO-Europa-Karte ist mit einer Größe von 6.2 GByte leider nicht mehr zu gebrauchen! Die maximale Datei-Größe, mit denen GPS-Empfänger zurecht kommen, beträgt 4 GByte (FAT32-Dateisystem, µSDHC-Speicherkarte).


Kleineisel-Deutschlandkarte:

OSM Kleineisel Funtensee OSM Kleineisel München

Die Deutschland-Karte von Herrn Kleineisel umfasst zwar "nur" Deutschland und angrenzende Gebiete, hat aber zusätzlich auch abschaltbare Höhenlinien integriert. Die Karte ist für kleinere Geräte-Displays optimiert und überzeugt durch sehr gute Karten-Erkennbarkeit. Dies ist insbesondere bei kontrastärmeren Touchscreen-Displays von Vorteil. Die Karte eignet sich auch für grenzüberschreitende Bergtouren in den deutschen Alpen, da sie großzügig  "Randgebiete" mit enthält, z.Bsp. Karwendelgebirge bis Innsbruck. Aufgrund des dichten Höhenliniennetzes sind die Wanderwege z.Tl. schwierig erkennbar. Die Höhenlinien lassen sich aber teilweise oder ganz abschalten oder man "zoomt" beim Wandern stärker in die Karte hinein.


MTBNavi-Alpenkarte:

OSM MTBNavi Funtensee OSM MTBNavi München

Erste Wahl für Mountainbike- oder Wandertouren im gesamten Alpenraum ist die Alpenkarte von MTBNavi.de. Die Wander- und Radwege sind gut erkennbar und besonders hervorgehoben. Die Höhenlinien passen sich optimal den jeweiligen Zoomstufen an und werden so dargestellt wie auf guten Wanderkarten. Die Karte ist für Offroad-Aktivitäten optimiert, für die Straßennavigation sollte man besser eine Zweitkarte, zum Bsp. von Computerteddy dabei haben.

 

Bleibt noch hinzuzufügen, dass die Open Street Map - Datenbank ständig wächst und die oben aufgeführten Karten regelmäßig aktualisiert werden. Es könnte sich also lohnen, halbjährlich oder jährlich das verwendete Kartenmaterial auf den neuesten Stand zu bringen.

zurück top GPS-Software