GPS Navigation Kompassrose

OSM Welt-Landkarte in MapSource

Kartenfähige GPS-Empfänger von Garmin werden meist zusammen mit der PC-Software "Trip and Waypoint Manager" oder kurz "MapSource" ausgeliefert. Die Software eignet sich gut zur Erstellung bzw. Verwaltung von GPS-Wegpunkten, Routen und Tracks am PC. Import- und Export-Funktionen ermöglichen den schnellen Transfer der GPS-Daten vom bzw. zum Garmin-Empfänger.
Für alle die keinen kartenfähigen Garmin-Empfänger besitzen: MapSource bzw. der "Trip and Waypoint Manager" kann auch über Amazon gekauft werden. Allerdings ist der direkte Datenaustausch höchstwahrscheinlich nur mit Garmin-Geräten möglich. Um trotzdem die GPS-Wegpunkte und Routen auf fremde GPS-Empfänger zu bekommen, können diese aus MapSource heraus im GPS eXchange-Format in ein File (*.gpx) exportiert werden.

Bestandteil von MapSource ist eine grobe Weltkarte, die allerdings für die Planung von Outdoor-Aktivitäten ungeeignet ist. Es ist deshalb empfehlenswert, Garmins MapSource-Software mit einer besseren Karte aufzuwerten. Der vorliegende Artikel beschreibt Vorbereitung und Installation der kostenlosen OSM Welt-Landkarte von Computerteddy in MapSource. Natürlich können auch kleinere Karten verwendet werden. Wir wollten jedoch gerne testen, ob denn auch die gesamte Welt als Landkarte in MapSource funktioniert. Der hauptsächliche Zeitaufwand liegt im Herunterladen und Entpacken der OSM Welt-Landkarte. Die eigentliche Installation ist anschließend sehr schnell erledigt.

Herunterladen und Entpacken der OSM Welt-Landkarte

Die Open Street Map-Weltlandkarte von Computerteddy kann hier heruntergeladen werden:

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Computerteddy#Standard_Kartens.C3.A4tze

Das gepackte Archiv mit den Kartendaten "planet-neu.tgz" ist 4,9GByte groß, benötigt wird also eine schnelle Internetverbindung. Zum Entpacken der Welt-Landkarte benötigt man unter Windows meist eine zusätzliche Software. Empfehlenswert ist hier die freie Software 7Zip (7Zip download hier). Wenn die PC-Festplatte über verschiedene Partitionen verfügt, sollte die OSM Welt-Landkarte möglichst nicht auf der System-Partition sondern besser auf einer getrennten Daten-Partition entpackt werden. Wo die Kartendaten liegen, ist letztlich egal. Nur sollte man Backup-Programme vor zu großen Datenmengen verschonen. Entpackt benötigt die OSM Welt-Landkarte von Computerteddy 6,64GByte Speicherplatz!

MapsetToolkit herunterladen

Zu finden ist die Freeware MapSetToolkit hier:

http://sites.google.com/site/cypherman1/

Die Software muss nicht installiert werden. Sie besteht aus einer ausführbaren exe-Datei, die man praktischerweise in denselben Hauptordner kopiert, indem auch die OSM Welt-Landkarte entpackt wurde, z.Bsp:

Kartendaten-Ordner: E:\OSM\Welt

MapsetToolkit-Ordner: E:\OSM\MapSetToolKit_v1.77

Type-File von Computerteddy laden (optional)

Dieses Type-File verbessert die Kartendarstellung und kann optional mit eingebunden werden. Wird das Type-File weggelassen, wird die OSM Welt-Landkarte im Standard-Layout von Garmin angezeigt. Herunterladen kann man das Type-File hier:

http://openstreetmap.teddynetz.de:81/latest/teddy.typ

Das File muss in den Karten-Ordner kopiert werden, z.Bsp: E:\OSM\Welt\teddy.typ

OSM Welt-Landkarte - Karteninstallation

Eigentlich wird nichts installiert, sondern es werden für Garmin MapSource nur einige Einträge in der Registry erzeugt. Möchte man die OSM Welt-Landkarte wieder loswerden, können diese Einträge mit "Uninstall" ganz einfach wieder gelöscht werden. Bevor man mit der Installation beginnt, sollte MapSource eventuell noch aktualisiert und anschließend beendet werden. Nun zur eigentlichen Installation der OSM Welt-Landkarte:

0) MapSetToolkit wird per Doppelklick gestartet, eventuell sind Admin-Rechte erforderlich:

1) Anschließend muss man der starken Versuchung widerstehen, in MapsetToolkit diverse Einstellungen vorzunehmen, Bild 1. Hier darf tatsächlich nur "Install" angeklickt werden, worauf sich ein weiteres Fenster öffnet, Bild 2. Die weiteren Aktionen sind:

2) Auswahl des TDB-Files: OSM World.tdb

3) Overview-Map auswählen: OSM World.img

4) Typ-File auswählen (optional): teddy.typ

5) Registry-Name vergeben, z.Bsp: OSM-Welt

Alle anderen Einträge erfolgen automatisch.

6) Nun drückt man "INSTALL" und

7) schließt das MapsetToolkit-Hauptfenster, Bild 3.

Das war's auch schon. Eventuell gibt es bei Punkt 6) ein Problem, wenn bereits eine Karte installiert war. Die alte Karte hatte bei uns die Family ID=42 und auch die OSM Welt-Landkarte bekam automatisch 42, was zu einem Fehlerabbruch führte. Abhilfe schafft hier das Vergeben einer anderen ID, zum Beispiel 43. Bei uns ließ sich die Family ID für die zu installierende OSM Welt-Landkarte jedoch nicht ändern. Es war aber problemlos möglich, im MapSetToolkit-Hauptfenster die ID der bereits vorhandenen Karte über "edit" auf  41 abzuändern. Die OSM Welt-Landkarte bekam dann die freigewordene 42 zugeordnet.

8) Anschließend startet man MapSource und wählt per Menü die gerade installierte OSM-Weltlandkarte "OSM_World" aus, Bild 4.

De-Installation der OSM-Weltlandkarte

Sollte MapSource sich nicht mehr starten lassen bzw. beim Start crashen, kann mit MapsetToolkit die gerade installierte OSM Weltlandkarte wieder entfernt werden. Dazu selektiert man die Karte und drückt "Uninstall". MapSource sollte dann wieder wie zuvor funktionieren. Anschließend probiert man eine kleinere Karte aus oder wartet auf eine neue Version.

Zoomlevel im Betrieb

Bleibt noch hinzuzufügen, dass man die Zoomstufe in MapSource nicht zu groß wählen sollte. Je größer die angezeigten Kartenausschnitte, desto mehr Kartendaten muss MapSource von der Festplatte lesen und verarbeiten. Auch ein Wechsel zwischen verschiedenen Karten kann sehr lange dauern. Für die Outdoor-Tourenplanung ist die OSM-Weltlandkarte in Garmin Mapsource jedoch bestens geeignet und eine Umschaltung zwischen verschiedenen Karten ist nicht mehr erforderlich.

zurück top Garmin etrex Legend HCx