GPS Navigation Kompassrose

Outdoor Navigation - 3 Möglichkeiten

Orientierung mit Papierkarte und GPS-Empfänger

Mit Karte und GPS Empfänger
Mit Karte u. Navi

Die ursprüngliche Ausrüstung für die GPS-Orientierung im Gelände bestand aus einer Papierkarte mit Koordinaten-Gitter und einem GPS-Empfänger mit Koordinaten-Anzeige. Die Orientierung erfolgt wie in vor-digitalen Zeiten ausschließlich anhand der Karte. Der Empfänger wird nur eingeschaltet, wenn man sich verlaufen hat. Auch heute noch hat diese Methode der Geländeorientierung durchaus ihre Reize. Man bekommt viel mehr von der Umgebung und der schönen Natur um sich herum mit, da man den Empfänger problemlos im Rucksack lassen kann und nicht ständig (Technik-) begeistert an der Anzeige des Empfängers klebt.

weiter-> Outdoor Navigation mit UTM-Papierkarte

Falls eine gute topographische Karte zur Verfügung steht, diese aber leider über kein UTM-Koordinatennetz verfügt, kann man wie folgt improvisieren: Outdoor Navigation mit koordinatenloser Karte

Navigation nach Wegpunkten, Routen oder Tracks

Der nächste Schritt des Fortschritts besteht darin, dass man noch vor der Tour die Koordinaten der Wanderziele in den GPS-Empfänger eingibt und sich während der Tour vom Empfänger die Richtung und Entfernung zum jeweils nächsten Ziel anzeigen lässt. Alternativ  kann man auch komplette Routen am PC planen und anschließend die Routenfunktion des Empfängers aktivieren oder sich fertige Tracks aus dem Internet herunterladen und diesen über Trackfunktionen folgen. Hier wird es schon schwieriger, den Empfänger in den Rucksack zurückzustecken. Außerdem kann man die Wanderfreunde immer wieder mit Höhenangaben oder Angaben, wie weit es noch "Luftlinie bis zum Ziel" ist, erfreuen.

weiter-> Outdoor Navigation mit GoTo und Routen

Navigation mit digitalen Karten

Garmin GPSMap 60CSx mit digitaler Wanderkarte
Garmin GPSMap 60CSx mit digitaler Karte,  Foto: Garmin

Der dritte und letzte Schritt besteht in der Verwendung einer digitalen Karte im GPS-Empfänger. Diese digitalen Vektor- oder Rasterkarten haben eine ähnliche Genauigkeit wie z.Bsp. Wanderkarten in Papierformat und zeigen neben der aktuellen Position auf der Karte auch die Bewegungsrichtung und den bereits zurückgelegten Weg an. Man bekommt also während der Tour genau angezeigt, wo auf der farbigen digitalen Karte man sich gerade befindet und in welche Richtung man sich bewegt. Jetzt kann man die Wanderfreunde mit noch detaillierteren Angaben aufmuntern, zum Beispiel wie weit es noch bis zur nächsten Wegbiegung oder zum nächsten Bergrücken ist.
Außerdem muss man für die Wanderung nichts vorbereiten, sofern die richtige digitale Karte im GPS-Empfänger gespeichert ist.

weiter-> Outdoor Navigation mit digitaler Karte
 

zurück top GPS Navigation mit UTM-Karte